Performance

Convexity GmbH &Co. KG, aus Kronberg im Taunus, hat es sich unter anderem zum Ziel gesetzt, intelligentes Asset Management zu vermitteln. Diese Beratung soll auch den Bedürfnissen im Mittelstand Rechnung tragen. Beispiele geeigneter Maßnahmen können sowohl die Assetallokation als auch die Mezzanine- Finanzierung sein. Dabei ist „Convexity“ jedoch nicht auf den Verkauf von Produkten fixiert.

Was wird unter Assetallokation verstanden?

Unter Assetallokation, zu Deutsch „Anlageaufteilung“ oder auch „Portfolio- Strukturierung“, wird die Diversifikation (Streuung) eines Vermögens auf verschiedene Anlageklassen verstanden, wie Aktien, Immobilien, Edelmetalle und Anleihen, um nur einige zu nennen. Die klassische Vorgehensweise der Assetallokation geht davon aus, dass eine bestimme Summe Geldes im Ruhestand benötigt wird. Auf der Basis dieser Berechnung, fußend auf der Historie der Anlageklassen, wird die Rendite einerseits und das Risiko (Volatilität) andererseits berechnet.

Nun versucht der Fachmann die Assetallokation so festzulegen, dass die Rendite der gesamten Anlagen dem benötigten Gewinn entspricht. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Anlagekapital in riskante und sichere Anlagen aufgeteilt. Dabei werden erstere umso höher in der Assetallokation gewichtet, je größer der benötigte Erlös ist. Die breite Streuung minimiert hierbei das Risiko eines Verlustes.

Die Mezzanine- Finanzierung als geeignete Alternative für den Mittelstand?

Auch für Convexity ist es nicht neu, dass der deutsche Mittelstand, im internationalen Vergleich gesehen, an einer zu niedrigen Eigenkapitalquote leidet. Die Folge ist, dass das Rating- Ergebnis nach Basel II im Durchschnitt schlechter ausfällt, was wiederum die Beschaffung von Fremdkapital erschwert. Ausgehend von der Tatsache, dass auch der Erwerb von Eigenkapital nicht leicht ist, kann eine Mezzanine- Finanzierung die sinnvolle Alternative zur Verbesserung der Eigenkapitalquote und damit der Rating- Werte für den Mittelstand sein. Das Mezzanine- Kapital, als Sammelbegriff, beschreibt eine bestimmte Finanzierungsart, die sowohl in ihrer wirtschaftlichen als auch rechtlichen Ausgestaltung eine Mischung aus Fremd- und Eigenvermögen darstellt. Die hybriden Finanzierungsformen als Mix aus eigenen und fremden Geldmitteln für den Mittelstand sind allerdings verflochtene Gebilde.

Daher ist besonders sorgfältig vorzugehen, um die angestrebten Ziele zu erreichen. Diese Art der Finanzierung ist eine charakteristische Form der Kapitalaufstockung und betrifft vor allem die Expansionsphasen eines Unternehmens. Dabei können die Gründe beispielsweise die Diversifikation des Produktportfolios durch die Einführung neuer Produkte sein, die Internationalisierung der Firma sowie der Ausbau des Vertriebsnetzes. Jedoch ist Mezzanine Kapital als Anschub- Finanzierung für junge Unternehmen nicht oder nur in Ausnahmefällen das geeignete Instrument. Für sich alleine gesehen ist  diese Art der Finanzierung selten ausreichend, um die Eigenkapitalquote nachhaltig zu verbessern.

Convexity- Das etwas andere Unternehmen

So sind, wir, von Convexity auch nicht fokussiert auf den Verkauf von Produkten, sondern gemeinsam suchen wir in einem persönlichen Gespräch mit unseren Kunden nach Möglichkeiten, sowohl sinnvolle Produkte als auch geeignete Produzenten zu finden.